Logo
HomeBarrierefreiFAQ

Die Hochschule hat nach § 19 AZG die Aufgabe, Studiengänge für den öffentlichen Dienst und andere Dienstleistungsunternehmen anzubieten. Sie bildet insbesondere die Nachwuchskräfte der Funktionsebene der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegs-amt (ehemaliger gehobener Dienst), nach Maßgabe der Rechts- und Verwaltungsvorschriften über die Ausbildung und Prüfung aus. Zudem nimmt sie die Aufgaben einer Fachhochschule nach § 3 in Verbindung mit § 94 HSG wahr, soweit dieses entsprechende Anwendung findet. Hierauf basierend bietet die FHVD folgende Dienstleistungen an:

  • Interner Studiengang Bachelor of Arts „Allgemeine Verwaltung / Public Administration“ (Ausbildung und Prüfung für den allgemeinen Verwaltungsdienst in der Kommunal- und Landesverwaltung sowie bei Dataport)
  • Interner Studiengang Bachelor of Arts „Polizeivollzugsdienst“ im Fachbereich Polizei (Ausbildung und Prüfung für den Laufbahnabschnitt II im Polizeivollzugsdienst)
  • Interner Studiengang Bachelor of Laws „Management Soziale Sicherheit – Schwerpunkt Rentenversicherung“ im Fachbereich Rentenversicherung (Ausbildung und Prüfung für den Verwaltungsdienst in der Fachrichtung Rentenversicherung)
  • Interner Studiengang „Dipl.-Finanzwirt/in“ im Fachbereich Steuerverwaltung (Ausbildung und Prüfung für den Steuerverwaltungsdienst)
  • Ergänzende Qualifizierungslehrgänge
  • Verwaltungsergänzungslehrgang im Fachbereich Allgemeine Verwaltung
  • Qualifizierungslehrgang II für Verwaltungsfachangestellte im Fachbereich Allgemeine Verwaltung
  • Qualifizierungslehrgang für Sozialversicherungsfachangestellte im Fachbereich Rentenversicherung (Aufbaustudienlehrgang)
  • Zertifiziertes Kontaktstudium für Sicherheitsmanager/innen im Fachbereich Polizei
  • Regelmäßige Sonderlehrveranstaltungen zu aktuellen Themenbereichen in allen Fachbereichen, vielfach auch in fachbereichsübergreifender Form (z. B. auch im Rahmen der Hochschultage), die regelmäßig auch für die Praxis geöffnet bzw. gezielt für die Praxis angeboten werden
  • Fachspezifische Fortbildungsmaßnahmen insb. im Fachbereich Rentenversicherung (in erheblichem Umfang auch gezielt für den Bereich der Renten-beraterinnen und Rentenberater) und im Fachbereich Steuerverwaltung.

Darüber hinaus beteiligt sich die Hochschule mit ihren Fachbereichen entsprechend § 19 Abs. 2 AZG insbesondere an der Fortbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der öffentlichen Verwaltung und nimmt praxisnahe Forschungsaufgaben sowie Beratungstätigkeiten für die öffentliche Verwaltung wahr.

Aufgrund der 2008 umgesetzten Neustrukturierung des Ausbildungszentrums erfolgt die Aufgabenwahrnehmung in diesem Dienstleistungssegment im Bereich KOMMA, der organisatorisch ebenfalls der Hochschule zugeordnet ist.

Ferner werden die Lehrsäle und Tagungsräume durch die FHVD als Tagungsstätte vermarktet. Institutionen, die sich mit Aus- und Fortbildung befassen, insbesondere diejenigen, an denen die öffentliche Hand beteiligt ist, können für eigene Veranstaltungen (z. B. Tagungen, Seminare) die Tagungsräume der FHVD mieten.